Skip to main content
07. Dezember 2018

Zuletzt im 1. Bezirk - Aus der Sicht einer Bezirksrätin (KW 49)

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner, eine stressige Woche geht nun dem Ende zu. Viel ist passiert und ich möchte Ihnen von den wichtigsten Dingen der Kalenderwoche 49 berichten.

Mittwoch hatten wir die vierte und letzte Bezirksvertretungssitzung in diesem Jahr. Wo soll ich hier nur beginnen?! - Wir Freiheitliche haben natürlich wie immer die meisten Anträge und Anfragen eingebracht. Lassen Sie mich Ihnen über einige davon näheres erzählen.

 

Beginnen wir mit dem Antrag „Öffentliche-Straße-in-Bürger-Hand“. Hier forderten wir „die Gestaltung öffentlicher Straßen und Plätze in öffentlicher Hand zu belassen, damit die Interessen der Anwohnerinnen und Anwohner und nicht der Immobilienspekulanten gewahrt bleibt“. Wir wollten mit diesem Antrag sicherstellen, dass nicht jeder x-beliebige Immobilienspekulant mit den Straßen unseres Bezirkes machen kann was er/sie will. Öffentliche Straßen dürfen einfach nicht zu privaten Investments werden! -  Leider wurde dieser Antrag von allen anderen Fraktionen (ÖVP, SPÖ, NEOS, Grüne und WIR) abgelehnt. - Wissen Sie auch mit welcher Begründung dieser Antrag abgelehnt wurde?! - Sonst könne man ja überhaupt keine Straßen mehr sanieren! - Was bitte sagt das bereits jetzt schon aus?! - Machen Sie sich bitte Ihr eigenes Bild!

 

Ein weiterer unserer Anträge - ein Resolutions-Antrag - war, „dem Wunsch unserer Bewohnerinnen und Bewohner zu entsprechen und keine autofreie Innenstadt zu erwägen“. Aufgrund des Ausganges der Bürgerbefragung im Jahr 2010, die eindeutig ergeben hat, dass die Mehrzahl von Ihnen - unseren Bewohnerinnen und Bewohnern - KEINE komplett autofreie Innenstadt wünscht, haben wir diesen Antrag eingebracht, um für Sie sicherstellen zu können, dass Sie alle mit Ihren Autos immer problemlos zu Ihren Häusern zufahren, aber auch Besuch, der im Auto kommt, empfangen können! Hier konnten wir Freiheitliche uns für Sie mit einer knappen Mehrheit durchsetzen! - Ein Erfolg für uns alle!

 

Zum Schluss möchte ich noch einen Antrag erwähnen, der auf Zutun einer unserer Bewohnerinnen eingebracht wurde. - Nämlich die Wiedereinführung des Bücherbusses, den es vor vielen Jahren auch in unserem Bezirk gegeben hat. - Leider wurde dieser Antrag „nur“ in die Kulturkommission verwiesen und wartet nun dort darauf weiter behandelt zu werden. Doch wir werden uns weiter dafür einsetzen, auch diesen Antrag für Sie beschließen zu können.

 

Nun noch kurz zu unserem „Kultur-Advent“. - Diese Woche Donnerstag ließen wir uns im Museum der Illusionen verzaubern und gleichdermaßen verwirren! - Ein sehr lustiger, geselliger und aufschlussreicher Nachmittag, der in einer netten abendlichen Runde endete, einfach weil man die gemeinsame Zeit miteinander genossen hat und noch nicht nach Hause gehen wollte! - Ich freue mich schon auf kommende Woche!

 

So, nun wünsche ich Ihnen allen wieder ein erholsames Wochenende und einen friedlichen zweiten Advent im Kreise Ihrer Lieben! - Und vergessen Sie nicht - ein Lächeln hilft immer! VR

 

Ihre Bezirksrätin

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.