Skip to main content
21. Dezember 2021

Krauss: Lobautunnel und Stadtstraße sind unverzichtbare Straßenbauprojekte

ÖVP macht Grünen die Mauer

Als verkehrstechnischen Amoklauf bezeichnet der freiheitliche Klubobmann im Wiener Rathaus, Maximilian Krauss, den Stopp des Baus von Lobautunnel und Stadtstraße durch die grüne Verkehrsministerin Gewessler: „Tagtäglich sind 100.000 Menschen in der Donaustadt Stau, Lärm und Feinstaubbelastung, ausgelöst durch ein massives Verkehrsaufkommen, ausgesetzt. Weitere 60.000 Wohnungen sollen in den nächsten Jahren realisiert werden, der Verkehr wird dementsprechend nicht weniger. Der Bau des lange geplanten und durchdachten Lobautunnels ist also unumgänglich! Warum die ÖVP ihrem Koalitionspartner hier die Mauer macht, ist unverständlich!“

Für besonders absurd hält Krauss die Tatsache, dass die Grünen, so lange sie noch in der Stadtregierung waren, durch die Bank für den Bau des Lobautunnels waren, nun aber offenbar aus Trotz weil sie aus der Regierung geflogen sind, vehement dagegen agieren.“

Fakt ist: Autos und LKW verschwinden nicht von heute und morgen, nur weil plötzlich keine Straßen mehr gebaut werden. Abschließend betont Krauss, dass die Wiener FPÖ weiter hinter der Realisierung von Stadtstraße und Lobautunbnel steht. „Ich appelliere an Bürgermeister Ludwig, alles zu unternehmen, damit diese beiden wichtigen Straßenbauprojekte endlich umgesetzt werden!“

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.